Dive Durban Blog Deutsche

Haie, Wale, Delfine, Gnus, Schlangen und Krokodile, türkis-blaues Wasser, rasante Bootstouren, Schildkröten und leckerer gegrillter Fisch am Strand. All das und noch viel mehr hat das Dive Durban Team in gerade mal vier Tagen an KwaZulu-Natals Südküste im kleinen Ort Shelly Beach erlebt.

In Durban und KwaZulu-Natal startet ab dem achten Juli zum ersten Mal ein internationales Team aus Taucherinnen und Tauchern auf ein dreiwöchiges Tauchabenteuer um die einzigartige Meeresvielfalt der Ostküste Südafrikas zu erkunden und zu porträtieren.

Neun Tage nach dem Start des Tauch-Abenteuers kam das Dive Durban Team im namensgebenden Durban an. Erster Stopp war das beim uShaka Marine World gelegene Happy Hippo Backpacker Hostel, wo das Team, bestehend aus Monica da Silva (Schweiz), Chris Desseigne (Frankreich, Réunion) und den ansässigen Tauchern Debbie Reynolds, Sifiso Mngoma und Thami Mabina, die Nacht verbrachte.

Go to top